BSV im LSB-Ranking gut platziert

Der Landessportbund Berlin hat – wie alljährlich gewohnt – unter der Überschrift „Der Berliner Sport wächst und wächst“ für das Jahr 2018 seine Mitgliederzahlen veröffentlicht. Dabei wurde ermittelt, dass exakt 672.788 Sportlerinnen und Sportler Mitglied eines Sportvereins, also eines Sportverbandes, waren. Das bedeutet gegenüber dem Vorjahr eine Steigerung um knapp 2 Prozent. Oder: 18 Prozent der Berliner Bevölkerung sind Mitglied in einem Sportverein, von denen es insgesamt in der Hauptstadt 2.539 gibt.

Und zu diesem positiven Gesamtbild hat der Berliner Schwimm-Verband einen guten Beitrag geleistet. Mit insgesamt 28.809 Mitgliedern steht der BSV im Ranking der größten Verbände hinter dem Berliner Fußball-Verband (159.004 Mitglieder), dem Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund (99.178), dem Hochschulsportverband Berlin-Brandenburg (63.535) und dem Tennis-Verband Berlin-Brandenburg (34.844) an fünfter Stelle.  Die SG Neukölln konnte sich wie in  den Jahren zuvor mit nun 4.337 Mitgliedern in die  Liste der größten Berliner Vereine an Platz 13 einreihen. Auch hierfür ein dickes Lob!